Frühlingswanderung zum Bollhölzli (uvb)

Ein schöner, sonniger Tag hat uns zusammengeführt um gemeinsam etwas zu unternehmen. Am Bahnhof Döttingen besammelten wir uns und liessen uns mit dem ÖV-BUS zum Stumpen ob Würenlingen chauffieren. Heinz und Edi erwarteten uns schon ungeduldig.

Die Firsthalde schien so nahe, dass wir diesen Berg schnell erreichen wollten. Die tolle Rundsicht belohnte unsere Mühe; Bruggerberg, Villiger Geissberg, Bötteberg und dann das Kirchspiel mit dem Schwarzwald dahinter – eine Augenweide! Auf der anderen Seite erblickten wir Baldingen mit dem Wasserturm, Regensberg und die Kuppel auf der Lägern.

Das lange Schauen und das Wandern gab schon ein bisschen Durst. Am schönen Gartentisch des Firsthaldehof genossen wir das gespendete Bier und zu Reden hatten wir nach dem langen Winter viel.

Ein kurzer Weg war jetzt noch zu unseren Grillplatz, das Bollhölzli. Schön gepolstert waren die Bänke und auch der Tisch, mit Moos bedeckt. Schnell war das Feuer ent- zündet und der Rost war schnell heiss. So bruzelten bald schon unsere Würste auf dem Super-Grill. Das mitgebrachte Essen genossen wir und auch den spendierten feinen Rebensaft dazu.

Bald war es dann Zeit für die nächste Etappe mit Ziel Firsthaldehütte; Zum Kaffee und Dessert haben uns die lieben Frauen unseres Präsidenten eingeladen. Ganz fein waren Dessert und der Schoggikuchen mit flüssiger Schokolade. Der Kaffee verbrannte unsere Mäuler nicht, dafür sorgte Edi mit natürlichen gebrannten Wässerchen. Einige hatten schon rote Nasen von der Sonne und so wanderten wir weiter in Richtung Döttingen. Das Fliegerdenkmal vom 2. Weltkrieg hatten bisher noch nicht alle gesehen. Später erlebten wir noch eine Flugschau auf dem nahe- liegendem Modellflugplatz Ruckfeld.

Der schöne Ausblick von der Baumkappelle auf dem Ruckfeld ins Untere Aaretal und das Kirchspiel belohnte uns nochmal. Ein kurzer Halt zum Entladen des Rucksackes war da schon nötig. Die letzte Etappe führte uns zum Dorfladen VOLG wo wir beim Eindunkeln den obligaten Abschlusstrunk genossen.

Allen, die sich für diesen schönen Tag eingesetzt haben,gebührt ein herzliches Dankeschön